Dr. Sabine Baier

Sabine Baier ist seit August 2014 als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Collegium Helveticum tätig. Darüberhinaus ist sie im Rahmen eines Lehrauftrags der Professur für Philosophie an der ETH in der Lehre aktiv.

1981 in Krumbach (Schwaben) geboren, studierte sie an der LMU München Philosophie, Psychologie und Informatik. Neben Ihrem Studium war sie über mehrere Jahre als Leitungsassistenz und Beraterin in einer philosophischen Praxis tätig. Sie promovierte 2014 an der Professur für Philosophie der ETH Zürich bei Michael Hampe im Bereich Wissenschaftsphilosophie zu Theorien der Entstehung des Neuen anhand einer historischen Fallstudie eines frühneuzeitlichen alchemistischen Textes.

Der Schwerpunkt ihrer Forschung liegt auf historischen und modernen Innovationstheorien sowie im Bereich der Philosophie der Chemie und Pharmazie. Insbesondere interessieren sie die epistemologischen, materiellen und metaphysischen Voraussetzungen der Entstehung des Neuen in den modernen Natur- und Technikwissenschaften, vor allem der synthetischen Chemie.

Sabine Baier erhielt ein Promotionsstipendium des Dr. Donald Cooper Fonds  und wirkte während ihrer Promotion als Expertin für alte und alchemistische Drucke im Digitalisierungsprozess der Privatbibliothek C.G. Jungs in Kooperation mit der ETH Bibliothek sowie der Stiftung der Werke C.G. Jungs mit.

Dr. Sabine Baier
Oberassistentin

T +41 (0)44 632 75 01

baier(at)collegium.ethz.ch

Publikationen

LABORATORIUM FÜR TRANSDISZIPLINARITÄT