Archäologie der Zukunft

Das Collegium Helveticum beschäftigte sich im Rahmen eines Programmschwerpunktes 2004/05 in unterschiedlichen Formaten mit dem Verhältnis von Zukunftsvision und Wissenschaft in Vergangenheit und Gegenwart. Neben einer sich über zwei Semester erstreckenden Lehrveranstaltung, fanden der Vortragszyklus «Wissenschaft als Labor des Künftigen» und in Zusammenarbeit mit dem Filmpodium der Stadt Zürich die sechsteilige Abendveranstaltung «Sci-Fi-Favorites» statt.

Die Themen der Veranstaltungen und Vorträge mündeten in den dritten Band der Edition Collegium Helveticum, «Archäologie der Zukunft».

Im akademischen Jahr 2009/10 wurde dasselbe Thema unter der Überschrift «Future Reloaded» wieder aufgegriffen. Die diversen Veranstaltungen, die das Collegium Helveticum während dieses Jahres organisiert hat, wurden später in der dreizehnten Publikation des Collegium Helveticum mit dem Titel «Future Reloaded – Zukunftsvisionen in Wissenschaft und Science-Fiction» reflektiert.

LABORATORIUM FÜR TRANSDISZIPLINARITÄT