Fellows

An seiner Sitzung vom 12. Juli 2016 hat das Kuratorium des Collegium Helveticum die Fellows für die Fellowperiode 2016–2020 gewählt, die vom 1. Oktober 2016 bis Ende 2020 dauert und dem Schwerpunktthema «Digital Societies» gewidmet ist. Die sieben Fellows des Collegium Helveticum der Periode 2016-2020 sind:

Prof. Dr. Nikola Biller-Andorno, UZH, Biomedizinische Ethik
Prof. Dr. Monika Dommann, UZH, Geschichte der Neuzeit
Prof. Dr. David Gugerli, ETH Zürich, Technikgeschichte
Prof. Dr. Petros Koumoutsakos, ETH Zurich, Computational Science
Prof. Dr. Mike Martin, UZH, Gerontopsychologie
Prof. Hannes Rickli, ZHdK, Gegenwartskunst
Prof. Dr. Renate Schubert, ETH Zürich, Nationalökonomie

Die sieben Fellows behalten während der gesamten vierjährigen Fellowperiode ihre Lehrstühle und Funktionen an den jeweiligen Hochschulen, werden aber zu 20 Prozent ihres Arbeitspensums für die Forschung am Collegium Helveticum freigestellt. Dieses in der akademischen Welt einzigartige Modell eines Long-term Part-time-Fellowship ermöglicht den intensivierten Austausch zwischen dem Collegium Helveticum und den drei Trägerhochschulen auf Fakultäts- respektive Departementsebene. Mit dem langfristigen Engagement über vier Jahre wird zudem die Voraussetzung dafür geschaffen, dass gemeinsam initiierte transdisziplinäre Forschungsprojekte am Collegium Helveticum realisiert werden können.

LABORATORIUM FÜR TRANSDISZIPLINARITÄT